Postforming-Methoden und -Werkzeuge

Postforming-Werkzeuge

Die meisten Postforming-Methoden basieren auf dem Prinzip, zuerst das Laminat auf den flachen Bereich des Paneels oder der Arbeitsplatte zu kleben und dann gleichzeitig über die Kanten, die zuvor im gewünschten Profil geformt wurden, zu biegen und dort anzukleben. Während sich Klebeverfahren unterscheiden, gibt es nur zwei grundlegende Methoden, die beim Laminat-Postforming eingesetzt werden: die stationäre Formung und die stetige Formung. Bei ersterer wird das Werkstück während des Umformvorgangs nicht bewegt, während es bei letzterer auf einem beweglichen Band durch die Heiz- und Formungszonen der Maschine geführt wird.

 

Stationäre oder statische Umformung

Statische Formmaschinen sind in ihrer Grundform einfache Biegemaschinen. Sie bestehen im Wesentlichen aus einer flachen, stabilen Fläche, auf der die Laminatplatte pneumatisch eingespannt wird, während die überhängende Laminatkante hervorsteht. Ein einziehbarer Heizstrahler sinkt herab und bleibt über dem Laminat stehen, bis die erforderliche
Umformungstemperatur erreicht ist. Dann wird das Heizgerät zurückgezogen, und ein abgewinkelter Teil der Maschine faltet das erhitzte Laminat über das Kantenprofil und hält es in Position, bis es kühl geworden ist. Ein Vorteil dieser Maschinen ist, dass sie für die Formung von abwärtslaufenden Kurven mit starkem Abfall verwendet werden können.

Bei einem anderen Vorgang wird der Infrarotstrahler durch eine schmale Heizplatte ersetzt, die die Laminatoberfläche berührt und sie buchstäblich um das vorbereitete Profil bügelt. Die Verklebung erfolgt parallel zum Umformprozess. Da dieses Verfahren mit einer kleinen, mobilen Presse durchgeführt wird, kann fast jede Art von Klebstoff verwendet werden.
Diese Maschinen sind vollautomatisch, und wenn sie einmal auf ein bestimmtes Profil eingestellt worden sind, wiederholen sie den Ablauf auf Knopfdruck.

Stetiges Umformen

Stetige Formmaschinen unterscheiden sich erheblich in ihrer Größe und Leistungskapazität, sie alle arbeiten jedoch in einer ähnlichen Art und Weise: Das Paneel, dessen Kanten bereits gebogen wurden und das auf den flachen Bereichen schon mit Laminat verbunden ist, wird mittels Kette oder Riemenantriebs durch eine Infrarotheizzone und über Edelstahlstangen geführt, die das nun weiche Laminat über den profilierten Rand biegen. Dann pressen Gummi- oder Metallwalzen die geformte Laminatkante, bis der Klebstoff ausgehärtet ist. Schließlich wird das überschüssige Laminat abgeschnitten.

 

Stetige Formmaschinen können basierend auf ihrem Klebesystem in die Gruppen PVAC und Kontaktklebstoffe unterteilt werden

 

Stetiges Umformen mit PVAC-Klebstoffen

Aufgrund des hohen Automatisierungsgrades und da Klebstoffe verwendet werden können, die keine speziellen Absauganlagen erfordern und keine Brandgefahr darstellen, werden diese Maschinen in der Massenproduktion der Küchenmöbelindustrie bevorzugt eingesetzt. Die Paneele oder Arbeitsplatten werden zunächst in einer flachen Klebepresse furniert, wobei das Laminat über der profilierten Kante hervorsteht. Die Postforming-Maschinen sind in sich geschlossene Einheiten; Umformen, Kleben und Zuschneiden erfolgt in einem Durchgang.
Stetiges Umformen mit Kontaktklebstoffen
Diese Maschinen sind in der Regel doppelseitig und können auf eine erhebliche Breite eingestellt werden. Das Paneel oder die Arbeitsplatte wird zuerst furniert, indem das Laminat und die Trägerplatte (einschließlich der profilierten Ränder) mit Neoprenklebstoff besprüht und unter Druck verklebt werden. Letzteres geschieht, indem sie durch Quetschwalzen mit Gummiüberzug geführt werden.
Beim Postforming wird das Laminat zunächst durch eine Infrarotheizzone geführt und erwärmt, bis es die Umformungstemperatur erreicht hat. Die Wärme reaktiviert den Klebstoff. Wenn das Laminat dann geformt und durch die Walzen gepresst wird, haftet es sofort an der Klebeschicht der profilierten Kanten der Trägerplatte.

Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser und einige Funktionen funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Bitte aktualisieren Sie auf einen modernen Browser wie Chrome, Edge, Firefox oder Safari.